Lass die Wurzel unsers Handelns Liebe sein.

In den frühen Morgenstunden des 16. Oktobers 2018 wurde der singende Spielmann Gottes, Volker Ochs, von seinen Leiden erlöst.

Am 11.11.2018 gab es einen Gedenkgottesdienst für Volker Ochs in der Sankt-Georg-Kirche in Frankfurt(Oder). Bei diesem Gottesdienst sangen ehemalige Teilnehmer der Singwochen die Volker Ochs geleitet hatte und Sänger/innen der Frankfurter Kantorei.

Fotos aus den 70igern

In den 70-iger Jahren war es Tradition mit der gesamten Familiensingwoche einen Ausflug ins Gartenlokal "Frese" zu machen.

>> Hier geht es zu den Fotos.

Zur Entstehung und Entwicklung der Singwochenarbeit in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg

Mit der Wandervogelbewegung nach dem 1. Weltkrieg entstanden die ersten Singwochen unter Fritz Jöde, Walter Hensel und anderen. Bald danach entstanden die kirchlichen Singwochen vor allem mit Alfred Stier. Diese Entwicklungen stagnierten während des Dritten Reiches. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges gab es ab 1946 einen starken Auftrieb der kirchlichen Singwochen und kirchlichen Singens überhaupt mit der liturgischen Bewegung.